Donnerstag, 9. Juni 2016

Mo(h)ntag



Neulich stand ich an einem wunderschönen Feld voller Mohn, - und Kornblumen. Leider wollte das Licht nicht so recht mitspielen, so dass ich keine Gegenlichtaufnahmen machen konnte. Da ich dieses Feld aber so schön fand wollte ich nicht ohne Bilder nach Hause gehen. Aber wieso nicht mal was ganz anderes ausprobieren, wenn das Licht einfach nicht so will?
Also fing ich an mich an Wischern zu versuchen. Tanja hatte hierzu ja bereits wertvolle Tipps gegeben.




So wischte und drehte ich vor mich hin. Ganz einfach ist es nicht noch im Wischen die vorher zurechtgelegte Bildkomposition zu behalten. Es braucht schon einige Versuche, bis man mit dem Ergebnis zufrieden ist. Aber es macht unglaublich viel Spaß und die Farbtupfer haben schon was Impressionistisches an sich.





Wer es lieber verträumt mag, dem lege ich Ines Artikel „Sommerist….wenn der Mohn blüht“ ans Herz.


Liebe Grüße,
Pia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen