Montag, 28. April 2014

Island... Faszination aus Stein, Wind und blauem Eis | Iceland... The allure of stone, wind and blue ice



Es ist ja kein Geheimnis, dass Island einzigartige Landschaften hat und nicht umsonst ist diese Insel ein Magnet für Landschaftsfotografen aus aller Welt.
Und wenn man sich vor einer Tour ein wenig mit dem Land befasst, weiß man, dass einen wirklich großartige Eindrücke erwarten.

It is no secret that Iceland has a unique landscape and not without reason is the island a magnet for photographers from all over the world. When you begin to prepare for a tour and start to research the country, you realize that an unforgettable experience is waiting for you.


Montag, 21. April 2014

People And Their Dogs


Ich habe im Internet immer wieder einmal über Projekte von anderen Fotografen gelesen, die einfach fremde Menschen auf der Straße fotografiert haben. Also jetzt nicht wie in der Streetfotografie, bei der man die Menschen ungefragt fotografiert, sondern in dem man Fremde einfach anspricht und sie fragt, ob man sie fotografieren darf. Irgendwie fand ich das reizvoll, habe aber den Gedanken immer wieder verdrängt, da ich mich nicht überwinden konnte, Fremde einfach anzuquatschen. Und es fehlte mir auch zunächst mal an der konkreten Idee dazu.

Montag, 14. April 2014

Foto des Monats – April 2014


Der April ist ja ein bunter Monat. Alles blüht und sprießt wie verrückt. Ganz besonders schön unter den vielen Blumen ist die seltene Schachbrettblune (Fritillaria meleagris), auch als Kiebitzei bekannt. Den Namen „Schachbrettblume“ trägt die Pflanze auf Grund ihres schachbrettartigen Musters. Vor allem in Deutschland ist diese wunderhübsche Pflanze durch die Zerstörung von Feuchtwiesen und Auwäldern sehr gefährdet.

Pia Steen

Montag, 7. April 2014

Frühling ist... wenn Laichzeit ist




Jedes Jahr im Frühling findet ein für mich immer wieder auf`s neue spannendes und faszinierendes Naturschauspiel statt. Die Laichzeit der Amphibien.
Einerseits weiß ich dann, dass „wirklich Frühling ist“ und andererseits ist das stets eine in meinen Augen beeindruckende Demonstration der Natur wie Arterhaltung funktioniert und welche Strapazen zum Teil die Individuen auf sich nehmen müssen um sich fortzupflanzen.