Sonntag, 25. August 2013

Workshop bei Radomir Jakubowski - Ein Erfahrungsbericht

Ein Blätterstrudel im Bach
Als ich das erste Mal durch Zufall auf seine Bilder aufmerksam geworden bin, hat es mir für einen kurzen Augenblick die Sprache verschlagen. So schön fand ich jedes seiner Fotos. Lange habe ich mich durch seine Galerie geklickt und für mich stand fest: von dem will ich was lernen!

Donnerstag, 22. August 2013

Der Chiemsee - ein Panorama des gesamten Sees aus der Luft


Manchmal dauert es ein bisschen, bis man eine Bildidee endlich umsetzen kann....

Seit über zwei Jahren schwebt mir die Idee im Kopf, ein Luftbild zu machen, auf dem der komplette Chiemsee in süd-östliche Richtung mit den Chiemgauer Bergen im Hintergrund zu sehen ist. Aber der Chiemsee ist nun mal ziemlich groß und mit einem einzelnen Foto war es nicht möglich. Also möglich wäre es schon, aber aufgrund der Größe des Sees müssten wir mit dem Flugzeug so weit hinauf und weg vom See, dass der Chiemsee nur noch relativ klein auf dem Bild war. Zumindest zu klein für meine Vorstellung. Und somit kam also nur ein Panorama in Frage.

Sonntag, 18. August 2013

Wenn Sommer und Herbst sich begegnen





Jedes Jahr im August, im Spätsommer gibt es eine Zeit die einen ganz besonderen Zauber hat. Kurt Tucholsky nennt es in seinem wunderschönen Gedicht „Die fünfte Jahreszeit", ich nenne es immer die Zeit „Wenn Sommer und Herbst sich begegnen“.
Wer viel draußen in der Natur unterwegs ist, wer die Natur und ihre Veränderungen im Jahr intensiv wahrnimmt, nicht nur visuell, sondern mit allen Sinnen, der wird genau wissen wovon ich spreche.

Donnerstag, 15. August 2013

Foto des Monats - August 2013


Das Foto des Monats August 2013 ist diesmal ein Portrait. "MELANIE" - eine kamerainterne Mehrfachbelichtung, keine Photoshopmontage! 
Besonders freut es mich, dass dieses Bild für die renommierte Online Galerie 1x.com ausgewählt wurde und zusätzlich in dem neuen Tutorial Book dieser Galerie veröffentlicht wird. Das Buch wird Ende des Jahres erscheinen. Wer also daran interessiert ist, wie genau dieses Foto entstanden ist, findet in diesem Buch ein ausführliches Tutorial darüber.

Danke an Model Melanie. Du warst spitze !!!

lg Tanja

Dienstag, 13. August 2013

Reisetipp - Sand im Stativgelenk vermeiden

Einfache Gefrierbeutel schüzen die Gelenke vor Sand
Wer schon einmal am Meer fotografiert hat, weiß was es dort für Probleme gibt. Meistens weht ein starker Wind an der Küste und ehe man sich umschaut, kann das Stativ samt Kamera im Sand liegen. Daher ist es ratsam das Stativ mit einem zusätzlichen Gewicht zu versehen, oder es möglichst tief in den Sand zu rammen. Selbst trockener Sand hat aber die unangenehme Eigenschaft, sich gerne an jedem und allem fest zu haften. So muss man nach dem Fotografieren die Stativbeine penibelst säubern, damit auch jedes Sandkorn verschwindet. Oft reicht nämlich schon eins von den hellen Körnern aus, um beim Zusammenschieben der Stativbeine für eine völlige Blockade zu sorgen. Dann geht meist nichts mehr. Das Bein lässt sich weder ein,- noch ausfahren. Unglaublich ärgerlich!

Montag, 12. August 2013

Einzelcoaching in Hamburg mit Patrick Ludolph


Hamburg 9.50h – meine Frisur sitzt….nicht :-(. Ich glaube, ich hab heute einen dieser Bad Hair Days erwischt, wie man auf Neudeutsch so schön sagt. Aber das ist auch völlig unwichtig, denn meine Optik ist ja heute komplett nebensächlich, auch wenn ich einen Termin in einem Fotostudio habe. Jetzt stehe ich genau vor der Adresse, die auf meinem Zettel steht und sehe alles Mögliche, aber kein Fotostudio. Ich laufe ein bisschen herum und hoffe, dass ich mir nicht die falsche Adresse aufgeschrieben hab. Aber nein – Gott sei Dank – ein kurzer Anruf bei Patrick Ludolph lässt mich das Studio dann doch finden. Ganz nach hinten und dann ums Eck und dann hoch….ok alles klar. Und schon bin ich da. Patrick erwartet mich schon und ich bekomme gleich mal einen Kaffee.

Freitag, 2. August 2013

Sommer ist....... wenn Coridon fliegt




Polyommatus coridon, ein Name der wie Musik klingt und auch der deutsche Name "Silbergrüner Bläuling" birgt viel Raum für Phantasie. Es handelt sich dabei um einen Schmetterling aus der Familie der Bläulinge von denen es weltweit immerhin ca. 6000 Arten gibt. Einen davon, den Polyommatus coridon möchte ich als einen für mich typischen Sommerfalter etwas näher vorstellen.
Ein Falter der in Europa sehr weit verbreitet ist, und der da, wo er fliegt recht zahlreich vorkommt.
Die Falter sind recht gut zu bestimmen und manchmal erkennt man sie schon von Weitem an ihrer Flügelform ohne die genauen Merkmale zu sehen.